AKTUELLES

12. Internationaler Alexander-Technik-Kongress 2022

Beim 12. Internationaler Alexander-Technik-Kongress 2022 (22. August bis 28. August) in Berlin, werde ich als Continuous Learning Lehrerin 4 Sessions und einen "How to" Workshop anbieten.

12. Internationaler Alexander-Technik-Kongress 2022

 

Continuous Learning mit Ulli Pawlas
Lying down, Sitting down, Moving forward and up…

Wenn wir uns entscheiden innezuhalten und uns einen anderen Stimulus zu geben, als den gewohnten, verändern wir gewohnte Reaktionen, Handlungen und erweitern die Wahrnehmung.

Wir lernen diesen neuen Stimulus kennen, indem wir unsere Aufmerksamkeit auf das lenken was uns psycho-physisch unterstützt ( von außen und innen), uns trägt und lernen es mit einer sensorischen Erfahrung zu verbinden. Diese Erfahrung muss wiederholt und vertieft werden.  Dieser Stimulus wird über bewusstes Denken, Aktivierung der Supportmechanismen und Reaktionen aktiviert und kann eine neue Basis und Vorbereitung für jegliche Aktivität sein.

Wir erforschen diesen neuen Ansatz für das Lying down, das Stehen, Gehen, Aufstehen und Hinsetzen, Koordination der Hände und Arme, freie Bewegung und die Auswirkungen auf die „Hands on“ Qualität.

Wenn wir uns diesen neu erlernten Stimulus als Vorbereitung für Aktivität bewusst machen verändern wir den Blick auf uns selbst und auf die Welt und leiten einen „Umlernprozess“ ein.

Es gibt die Möglichkeit diesen Ansatz in die eigene Unterrichtspraxis zu integrieren und gibt den Klientinnen und Klienten relativ schnell eine Möglichkeit mit sich selbst zu experimentieren und die Welt neu zu erleben und zu erforschen.

 

 

How to… mit Ulli Pawlas
Remember Psycho Physical Unity…

Wie kann ich die Alexander-Prinzipien bei der Arbeit mit Alzheimer-Dementen Patienten anwenden. Ein Erfahrungsbericht. An Hand von Filmausschnitten aus dem Film: F.M.Alexander-Technik bei Alzheimer-Demenz von Mechthild Rickheit und Ulli Pawlas illustriere ich den Support-Ansatz und erkläre meine Arbeitsweise mit den A.T. Prinzipien. Um Euch in den Ansatz meiner Arbeit einzuführen, wie ich mit den Alzheimerpatienten gearbeitet habe, möchte ich eine kurze praktische Einführung geben, in der wir Directions aus dem Support-Ansatz in die eigene Erfahrung bringen. Dann zeige ich Ausschnitte aus dem Film, die diese Arbeit illustrieren und werde von meinen Erfahrungen berichten. Es scheint so zu sein, als wenn durch diese Arbeit ein Zugang zur psycho-physische Einheit wiedergefunden wird. Danach gäbe es Zeit für Austausch und Diskussion.